Gefährliche Lebensmittel für Hunde – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Hunde sind treue Begleiter und Mitglieder unserer Familien, und ihre Gesundheit liegt uns natürlich am Herzen. Untenstehend finden Sie einige Lebensmittel, welche Gefährlich für deinen Hund ist.

Für eine detaillierte Liste mit gefährlichen Lebensmittel empfehlen wir dir, dies mit deinem Tierarzt anzuschauen.


Schokolade steht ganz oben auf der Liste der No-Gos für Hunde. Sie enthält Theobromin, eine Substanz, die für Hunde giftig ist und zu Herzproblemen führen kann. Dunkle Schokolade enthält mehr Theobromin als Milchschokolade, daher ist es wichtig, jegliche Schokolade ausser Reichweite unserer pelzigen Freunde zu halten.


Zwiebeln und Knoblauch sind weitere Lebensmittel, die Hunde meiden sollten. Sie können zu einer Anämie (Blutarmut) führen, da sie Bestandteile enthalten, die die roten Blutkörperchen zerstören.

Sogar in kleinen Mengen können sie schädlich sein, also besser sicherstellen, dass Hunde keine Reste davon bekommen.


Trauben und Rosinen sind ebenfalls tabu. Sie können bei Hunden Nierenversagen auslösen, wegen der beinhaltenden Oxalsäure, daher ist Vorsicht geboten und auch kleine Mengen sollten vermieden werden.


Alkohol ist für Hunde extrem gefährlich. Es kann zu Atembeschwerden, Erbrechen, Durchfall und im schlimmsten Fall zum Tod führen. Daher sollten alkoholische Getränke nie in der Nähe von Hunden platziert werden.


Avocados sind ein weiteres Lebensmittel, das Hunde besser nicht zu sich nehmen sollten. Avocados enthalten Persin, eine Substanz, die für Hunde giftig sein kann. Während kleine Mengen Persin für einige Hunde möglicherweise unbedenklich sind, kann eine übermäßige Aufnahme zu Magen-Darm-Problemen, Atembeschwerden und in schweren Fällen sogar zu Herzversagen führen.

Die Gefahr auf Persin konzentriert sich auf den Kern und die Schale.

Des weiteren ist die Avocado allein schon wegen ihres hohen Fettgehalt nicht für einen Hund zum empfehlen.


Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Hund unterschiedlich auf verschiedene Lebensmittel reagieren kann und die gefressene Menge sowie die Grösse des Hundes ein Rolle spielt . Wenn du den Verdacht hast, dass dein Hund etwas Giftiges gegessen hat, ist es ratsam, sofort einen Tierarzt aufzusuchen. Eine schnelle Reaktion kann Leben retten.